Mit Betriebsbegehungen und unseren wissenschaftlichen Diagnoseinstrumenten erfassen wir körperliche, psychische und umweltbezogene Faktoren der Mitarbeitergesundheit - strukturell, prozessuell oder individuell. Unsere Analysen ermitteln präzise den Handlungsbedarf in Form von Gefährdungsbeurteilungen oder Risiko-Assessment; oder überprüfen die Nachhaltigkeit von Programmen in Evaluationen.


Fehlzeitenanalyse

Sie möchten wissen, wie sich Ihre Fehlzeitenstruktur zusammensetzt? Wir stellen unser Methodeninventar zusammen, um Aussagen zu krankheits- und motivationsbedingten Fehlzeiten treffen zu können und passgenaue Maßnahmen abzuleiten.


Gesundheits-Check-Up's

Sie dienen der Ermittlung des körperlichen Gesundheitszustandes. Wir bieten Lösungen zu verschiedene Funktionsbereichen, die wir auf Gesundheitstagen oder als Monitoring (z.B. als gezielte "Rund-um"-Pakete) umsetzen können:

  • Muskelfunktionsdiagnostik, Beckenschiefstand, Haltungsbalance
  • Stressanalyse und Diagnostik der Entspannungsfähigkeit auf med. Basis
  • Bestimmung des Herzinfarkt-Risikos oder des Herz-Fitness-Levels
  • Atemgas- und Energiestoffwechselanalyse (Spiroergometrie)
  • Aktivitätsdiagnostik
  • Koordinationsdiagnostik
  • Ernährungs-Check-up
  • Körperfettmessung
  • div. Blutwertanalysen

Mitarbeiterbefragungen

Mit Hilfe der Gesundheits- und Arbeitspsychologischen Diagnostik lassen sich verschiedene Unternehmens- oder Abteilungssituationen abbilden:

  • Allgemeine Gesundheit, körperliches Befinden
  • Psychische und körperliche Belastung, Arbeitsbewältigung
  • Gesundheitsbezogene Lebensqualität und Funktionsfähigkeit
  • Leistungsmotivation, Betriebs- und Teamklima, Arbeitszufriedenheit
  • wahrgenommene Arbeitsbedingungen

Ergonomische Arbeitsplatzanalyse

Umweltbezogene Gefährdungsbeurteilungen (wie zu Lärm, Klima, Raumaufteilung, Arbeitshöhe, Hilfsmitteln, Licht, Pausen, Lastenhandhabung oder Körperhaltung) erfolgen mit starkem Bezug auf gesundheitliche Parameter. Hier können auch Videoanalysen als zusätzliche Instrumente für die Beurteilung alltäglicher Bewegungsabläufe herangezogen und später für eine Intervention eingesetzt werden.