Beschwerden ursachenorientiert begegnen

Sie möchten Rückenschmerzen, Bandscheibendefizite oder auch Beschwerden in Nacken, Hüfte oder Knien aktiv beheben? Eine sorgfältige Analyse Ihres individuellen Haltungsaufbaus (d.h. von passivem und aktivem Bewegungsapparat) ist hierfür eine wesentliche wie verlässliche Grundlage.

In eigenen Studien konnten wir z.B. zeigen, dass 76% der Geplagten eine funktionelle Beinlängendifferenz aufweisen. Diese und weitere häufig unerkannte Muskeldysbalancen können von uns aufgedeckt und durch spezialisierte Trainingsprogramme ausgeglichen werden. Selbst Patienten mit chronischen Beschwerden, die über Jahre erfolglos alles Mögliche versucht hatten, spürten nach 3-4 Monaten eine deutliche Besserung. Nicht die Büroarbeit per se oder eine „blöde“ Bewegung sind die Ursachen für Hexenschuss oder Bandscheibenvorfälle, sondern vielmehr ein Muskelstatus, der aus dem Gleichgewicht geraten ist. Hier ist auch mit den Mythen aufzuräumen, dass Beinlängendifferenzen von weniger als 10mm nicht relevant seien oder eine allgemeine präventive Wirbelsäulengymnastik nachhaltig Beschwerden beheben könnte.

Erfahrene Diagnostiker analysieren präzise Ihren Haltestatus, stellen die entsprechenden Zusammenhänge zwischen validen klinischen und kinesiologischen Test und der spezifischen Muskelfunktionsdiagnostik (Kraft/Beweglichkeit) her. Daraus wird ein individuelles Training konfektioniert, mit dem Sie Ihre Haltung – und damit den Druck auf Ihre Gelenkstrukturen - wieder in die Balance bringen.

 

Außerdem sind unsere Messungen zur Verletzungs- und Beschwerdeprophylaxe von Sportlern oder als Gesundheitsmanagementmodul geeignet. Unser transportables System zur Statuserhebung von Gruppen eignet sich als Grundlage zur Konzeption spezieller Bewegungsprogramme oder zur Evaluationen von Maßnahmen, für Gesundheitstage, Bildungs-Veranstaltungen oder Events. Der Einsatz unserer z.T. computergestützten Messsystematik ist nicht nur attraktiv, sondern ermöglicht die altersgemäße Beurteilung anhand von Normdaten. Je nach Ziel lassen sich unterschiedliche Tests kombinieren, sodass bedarfsgemäße Batterien zusammengestellt werden können - beispielsweise Analysepakete zur (Rumpf-) Kraft, zur Beweglichkeit/ zu Verkürzungstendenzen oder zu Nackenbeschwerden.

Beispiel: Testbatterie zur Haltungsanalyse (30-40 Min./Person)

  • Anamnese
  • Beurteilung der Wirbelsäulenbeweglichkeit und Wirbelsäulenform
  • Beurteilung der Balance von Schulterachse und Becken
  • Krafttests Rücken und Bauch
  • Beweglichkeitstests
  • Gleichgewichtstest
  • Beratung anhand von individuellen Ergebnissen und Normwerten