Man müsste da mal was machen...

… lautet häufig die gute Absicht zur Gesundheitsförderung oder zur Professionalisierung des Trainings. Klar ist: Einfach laufen lassen verbessert Problemstellungen nicht, denn unser Organismus passt sich ständig an unsere Lebensumstände an. Für eine erfolgreiche Bewältigung ist in den meisten Fällen umgekehrt häufig gar nicht viel an Aktivität oder Training nötig, vorausgesetzt dass genau das Richtige getan wird. Die spannende Frage lautet: Was ist aus bewegungsmedizinischer Sicht das Beste? Ein gezieltes, individuell optimales Training, das auf einer zuverlässigen und ursachenorientierten Diagnostik aufbaut und das indikations-, leistungs- und bedarfsspezifisch geplant ist.

Auf Basis einer wissenschaftlich fundierten Untersuchung erhalten Sie als Leistungsträger in Sport und/oder Beruf, als jemand, der abnehmen möchte oder als Aufbau-Patient aus der Rehabilitation punktgenaue Beratungen mit exakten Empfehlungen für qualifizierte Trainings zur Erreichung Ihrer jeweiligen Ziele (wie sportliche Leistungsverbesserung, Verletzungsprophylaxe, Gewichtsmanagement, Bewältigung psychomentaler Belastungen, Erhalt/Steigerung von Mobilität, Vitalität und Selbständigkeit oder nachhaltige Behandlungserfolgen bei Vorerkrankungen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Rückenbeschwerden, Knie- und Schulterbeschwerden, Osteoporose).

Nicht nur in der Metropolregion führen wir einzelne oder kombinierte Messungen Ihrer aktuellen Körperfunktionen in einzigartiger Qualität durch (nach dem derzeitigen wissenschaftlichen (Gold-)Standard der jeweiligen Disziplin) - apparativ, non-invasiv, strahlungsfrei und zeiteffizient: